Du befindest dich hier: Raetsel » Rätsel Nr. 292
 
Eis und heiß
Emil und sein Bruder Fritz wollen sich selbst aus Götterspeise (auch Wackelpudding, Wackelpeter, Froschsülze genannt) Eis herstellen. Zuerst kochen sie die rote Masse bis 100 ° C auf, dann stellen sie sie zum Abkühlen beiseite, während sie mit der grünen Masse dasselbe wiederholen. Damit sie später wissen, wem welche Portion gehört, nehmen sie aus Mutters Plastikbehältersammlung einen roten, einen gelben, einen grünen und einen blauen Behälter. Emil wählt den roten und den gelben, Fritz den blauen und den grünen aus. Jeder füllt in einen seiner Behälter rote, in den anderen grüne Götterspeise. Damit sie sich hinterher nicht streiten, bekommt jeder die gleiche Menge von beiden Sorten. Da sie aber nur zwei passende Deckel finden, beschließen sie, dass Fritz die Deckel bekommt, und er verschließt seine Behältnisse damit. Mittlerweile ist der rote Wackelpeter auf ca. 30 ° C abgekühlt, der grüne auf 80 ° C. Die Beiden stellen ihre Behälter zur gleichen Zeit in den Gefrierschrank, in dem eine Innentemperatur von minus 15 ° C herrscht.

Wer von den beiden hat zuerst sein selbst gemachtes Eis fertig, wer zuletzt und welches ist es jeweils? Warum ist das so?


Lösungsvorschlag? Hier klicken!
(Es liegen 37 noch ungeprüfte Lösungsvorschläge vor)

Bewerten

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10


Drucken Einem Freund empfehlen Nach oben!
 
(c) 2002-2009 Stephan Moczygemba