Du befindest dich hier: Raetsel » Rätsel Nr. 175
 
Modellflugzeuge
In einer Arbeitsgemeinschaft in der 4. Klasse einer Grundschule werden Modellflugzeuge aus Balsaholz gebastelt. Dazu werden Gruppen aus je einem Mädchen und einem Jungen gebildet. Zu Beginn der Sommerferien findet dann der große Flugwettbewerb statt, bei dem es darum geht, die Modellflugzeuge möglichst weit fliegen zu lassen. Jedem Flugzeug wird eine Postkarte mitgegeben.
Aus fünf verschiedenen Orten werden Karten zurückgesandt, in deren Nähe die Flugzeuge landeten. Die fünf Orte sind unterschiedlich weit vom Abflugort entfernt.

Wie heißen die "Konstrukteure", zu welcher Stadt und wie weit sind ihre Modellflugzeuge geflogen?


Dazu ein paar Hinweise:
1. Die fünf Flugzeuge flogen insgesamt 30 Kilometer weit; keines flog weiter als 10 Kilometer; die kürzeste Flugstrecke war 3 Kilometer.
2. Das rote Flugzeug von Alexandra und ihrem Partner flog um 3.0 Kilometer weiter als das von Daniel und seiner Partnerin.
3. Das Flugzeug von Karl und seiner Partnerin landete weder in Mittenbrunn noch in Rudolfsheim.
4. Der Flugzeug, das Hüttendorf erreichte, flog um 1.5 Kilometer weiter als das Flugzeug von Anton und seiner Partnerin.
5. Das Flugzeug, das in Finkenstein landete, flog um 3.0 Kilometer weiter als das, das Hugo und seine Partnerin bauten, deren Flugzeug doppelt so weit flog wie das von Susanne und ihren Partner.
6. Peter war keiner der Konstrukteure des roten Fliegers.
7. Das Flugzeug, das in Rudolfsheim landete, flog 1.5 Kilometer weniger weit als das Flugzeug, das Brigitte und ihr Partner konstruierte.
8. Maria und ihr Partner konstruierten nicht das Flugzeug, dessen Postkarte aus Mittenbrunn zurückgeschickt wurde.
9. Susannes Partner war nicht Daniel.

Ergänzung (beeinflusst nicht die Lösung, 6.10.06):
10. Christines Flugzeug flog nicht nach Gutenbach


Lösungsvorschlag? Hier klicken!
(Es liegen 12 noch ungeprüfte Lösungsvorschläge vor)

Bewerten

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10


Drucken Einem Freund empfehlen Nach oben!
 
(c) 2002-2009 Stephan Moczygemba